joomla templates top joomla templates template joomla

Zum Nachdenken

 

„Sündige tapfer! Aber noch tapferer glaube … und freu´ dich an Christus, der der Sieger ist über Sünde, Tod und Welt“

(Martin Luther)

 

 

 

 

Martin Luther schrieb am 1. August 1521 an seinen Freund Philipp Melanchthon folgenden Brief:

„Lieber Freund, wenn du ein Prediger der Gnade bist, so predige nicht eine nur eingebildete Gnade, sondern die wirkliche Gnade. Wenn es wirklich Gnade ist, dann sollst du auch wirkliche, nicht nur eingebildete Sünde tragen. Gott macht nicht Menschen selig, die nur eingebildeter Weise Sünder sind. Darum: Sei ein Sünder! Sündige tapfer! Aber noch tapferer glaube und freu dich an Christus, der der Sieger ist über Sünde, Tod und Welt. Wir müssen sündigen, solange wir hier sind; dieses Leben ist nicht eine Wohnung der Gerechtigkeit, sondern wir erwarten, sagt Petrus, einen neuen Himmel und eine neue Erde, in welchen Gerechtigkeit wohnt (2.Petr. 3,13).

Es genügt, dass wir durch den Reichtum der Ehre Gottes das Lamm erkannt haben, das die Sünde der Welt trägt; von Christus wird uns die Sünde nicht losreißen, auch wenn wir tausendmal, tausendmal an einem Tag Unzucht trieben oder einen Mord verübten.

Glaubst du, so gering sei der für unsere Sünden angesetzte Preis unserer Erlösung in einem solchen und so großen Lamm?“

Liebe Leser, es ist ein gewaltiges und mutiges Wort Martin Luthers. Er verstand wie kein Zweiter die Nöte der Menschen in Worte zu fassen. Ja, was geschieht denn, wenn ich als Christ noch sündige? Für Luther ist klar: die Sünde ist schlimm – aber Christus ist um ein vielfaches größer, als alle Schuld der Welt. Luther denkt ganz groß von Jesus. Ja, wir leben noch nicht in der Vollendung – aber auf sie zu. Und es wird uns immer widerfahren: wir werden schuldig, an uns, am Nächsten und an Gott – aber wir wollen tapfer glauben, dass Christus wahrhaftig alle Schuld getragen hat und dass seine Gnade und Barmherzigkeit, seine Liebe und sein Segen das Böse überwinden. So kann ich sagen: In Christus bin ich frei von aller Schuld. Das ist ein befreiender, hilfreicher Glaube.

 

Ihr Markus Klein

Prediger

 

Benutzermenü

  • Unser Verband
  • Unsere Jugend
     
    Unsere Jugendvereinigung
  • Unser Reisedienst
    Unser Reisedienst